Baldachin rechteckig ausrichten und optimal schlafen

Vor dem Einschlafen höre ich immer sehr gerne Entspannungsmusik, dann kann ich einfach besser in den Schlaf finden. Die sanften Töne und Klänge helfen mir dabei, vom Alltag abzuschalten. Dazu habe ich noch über meinem Bett ein Baldachin rechteckig gespannt, das hat zwei Gründe. Zum einen lassen mich auf diese Weise die nervigen Insekten wie Mücken und auch Fliegen in Ruhe und zum anderen empfinde ich so einen Himmel als behagliche Abgrenzung. So fällt es mir noch leichter, den Tag samt Pflichten hinter mir zu lassen und in das Reich der Träume zu gelangen. Das kann auch daran liegen, dass ich als Kind ein Himmelbett hatte. Und immer wenn ich in mein Bettchen kroch, dachte ich, hier bin ich sicher und das ist mein ganz eigenes Reich. Diese Assoziation habe ich anscheinend heute noch. Dazu noch etwas gedämpftes Licht und die Wohlfühl-Oase ist perfekt kreiert. Zu diesem Zweck habe ich eine kleine LED-Kerze direkt neben meinem Bett. So fühlt sich der Baldachin rechteckig heimelig an. Rechteckig betone ich deshalb, weil ein Himmel eben auch diese Form aufweisen kann.

Bambulah

Sanftes Einschlummern leicht gemacht

Jedenfalls mache ich das seit Jahren so und jeder, der Einschlafprobleme hat, dem rate ich zu dieser Methode, auch wenn ein Moskitonetz natürlich in erster Linie Schutz bietet. Wenn man mag, kann man den Himmel auch auflassen, also im Winter, wenn ohnehin keine Mücken nerven. Aber man kann sich richtig an diese Art Himmel gewöhnen, dass man das ganze Jahr das Netz über dem Bett haben möchte, zumal es auch hübsch aussehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.