Führungszeugnis beantragen leicht gemacht! Ganz einfach über das Internet möglich!

Ein Führungszeugnis gibt Auskunft darüber, ob jemand vorbestraft ist und falls ja, weswegen. Dieses Zeugnis ist ein Auszug aus dem Bundeszentralregister. Wer beispielsweise mit Kindern oder generell mit Menschen arbeiten möchte, muss dieses Führungszeugnis beim Arbeitgeber vorlegen. Auch in anderen Berufen kann das Führungszeugnis verlangt werden. Doch falls man es benötigt, wie kommt man dann an sein Führungszeugnis heran?

Führungszeugnis online bekommen leicht gemacht!

Mittlerweile muss man keinen Weg mehr zum Amt zurücklegen, um ein Führungszeugnis zu beantragen. Das geht jetzt nämlich auch ganz einfach online. Man kann es ganz einfach über das Bundesamt für Justiz bekommen. Dazu muss man deren Internetseite aufrufen. Außerdem benötigt man den neuen elektronischen Personalausweis sowie ein Kartenlesegerät. Egal ob man das Führungszeugnis online oder auf dem Amt beantragt, die Gebühr von 13 Euro ist immer sofort zu entrichten und kann nicht im Nachhinein beglichen werden. Wer sein Führungszeugnis beantragen möchte, muss mindestens das 14 Lebensjahr vollendet haben. Minderjährige können ansonsten gesetzlich vertreten werden. Bis man sein Führungszeugnis in den Händen hält, vergehen in der Regel 1-2 Wochen. Die Ausstellung eines europäischen Führungszeugnis dauert in der Regel etwas länger und man muss in der Regel bis zu 20 Arbeitstage darauf warten.

führungszeugnis beantragen

Möchte man sich zunächst einen Einblick in sein Führungszeugnis verschaffen, da es beispielsweise schon mehrere Einträge enthält, kann man dieses auch an ein beliebiges Amtsgericht geschickt werden. Dort kann man es erst einmal selbst einsehen und nachschauen, welche Eintragungen es bereits enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.