Führungszeungis beantragen

In manchen Situationen im Leben braucht es ein Zeugnis, um sich und seine Vergangenheit zeigen zu können. Genau so sieht es beim Führungszeugnis beantragen aus. Im Endeffekt beinhaltet es alle wichtigen Informationen über einen Menschen und dessen Vergangenheit. Genauer gesagt um die strafrechtlichen Vergehen. Das ist vor allem für Arbeitnehmer wichtig, die sich ein genaueres Bild über ihre Bewerber machen wollen. Doch es gibt gleich mehrere Arten von diesem Zeugnis sowie Möglichkeiten es zu beantragen. Wie lange der Bearbeitungsprozess dauert und was benötigt wird, zeigen wir jetzt.

führungszeungis beantragen

Wie bekommt man ein Führungszeugnis?

Um überhaupt ein Zeugnis für sich beantragen zu können, muss das 14.te Lebensjahr erreicht worden sein. Genutzt werden kann das Dokument für persönliche oder andere Zwecke wie beispielsweise bei Vorlage einer deutschen Behörde. Der Antrag erfolgt entweder persönlich, schriftlich oder über das Internet. Benötigt werden dabei stets ein gültiger Pass. Das Ganze kostet am Ende etwa 13 Euro.

Wie lange ist das Zeugnis gültig?

Nach dem Führungszeungis beantragen stellt sich noch die Frage wie lange es gültig sein wird. Grundsätzlich wird empfohlen das Zeugnis aktuell zu halten. Idealerweise nicht älter als ein Jahr. Für die Gültigkeit an sich sieht das Gesetzt keine Regelung vor. Arbeitgeber, Behörden oder Vereine legen jedoch großen Wert auf Aktualität.

Letztendlich muss zuvor noch entschieden werden, welche Art des Dokuments benötigt wird. Soll es für private Zwecke sein? Für die Behörden? Oder doch ein europäisches bzw. erweitertes Zeugnis? Weitere Infos gibt es bei den örtliche ansitzenden Behörden in der Gemeinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.