LED Einbaustrahler für ein schönes Ambiente

Mit den richtigen LED Einbaustrahlern kreieren Sie ein stilvolles Ambiente für Ihr Zuhause oder für Ihr Büro. Die Strahler werden in der Decke verbaut und nehmen wenig Platz in Anspruch. Dies zeigt zwei Vorteile: Die Decke bildet zusammen mit den Einbaustrahlern eine ebene Oberfläche und fällt durch die Beleuchtung positiv ins Auge. Räume lassen sich gezielt ausleuchten und wirken einladend und stimmungsvoll. Es gibt verschiedene LED Einbaustrahler für die unterschiedlichen Zwecke, auf die wir etwas genauer eingehen.

So finden Sie die richtigen LED Einbauleuchten

Prinzipiell lassen sich alle Räume mit Einbauleuchten ausstatten. Beliebt sind die Küche, das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer. Sie passen ebenfalls ins Büro, in Ausstellungsräume oder Lobbys. Eine Ausnahme bilden Badezimmer oder Räume, in denen sich eine hohe Luftfeuchte bildet. Achten Sie beim Kauf auf die Schutzbezeichnung “IP65”. Mit dieser Schutzart sind die Leuchten vor Feuchtigkeit und Strahlwasser geschützt. Es gibt starre und schwenkbare Leuchten. Mit der letzten Variante erzeugen Sie einen Leuchtspot und können beliebige Winkel im Raum an- oder ausleuchten. Farblich können Sie sich frei entscheiden. Helle Leuchten passen je nach Raumgestaltung zu hellen Decken. Eine kontrastreiche Mischung mit hellen Leuchten an dunklen Decken ist ebenfalls denkbar.

So werden LED Leuchten verbaut

Achten Sie auf die Einbautiefe Ihrer Decke. Die Einbautiefe berechnen Sie anhand dieser Faktoren: Messen Sie den Raum zwischen Ihrer Decke und der Zwischendecke sowie die Dicke der Zwischendecke. Addieren Sie beide Werte und ziehen Sie davon 2 mm ab. Es gibt LED Strahler mit Akkus, die sich nicht einbauen lassen. Sie werden geklebt. Dadurch geht die gesamte Optik und das Ambiente verloren. Sinnvoller sind richtige LED Leuchten mit Transformator. Die Kabel werden in einer Verteilerdose zusammengeführt und mit dem Strom verbunden. Danach können Sie die LED Leuchten verwenden und müssen keine Akkus wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.